Weshalb ein Verein

Knappe Platzverhältnisse und begrenzte Ressourcen sind Herausforderungen, die viele Menschen heute beschäftigen. Auch im Bereich „Wohnen“ sind daher kreative Lösungen gefragt – z.B. im Rahmen von „Kleinwohnformen“, wie wir sie passenderweise nennen: Wohnformen, die innovativ, klein und in den meisten Fällen mobil sind. Immer mehr Menschen in der Schweiz interessieren oder entscheiden sich für Wohnformen wie Zirkuswagen, Tiny Häuser, Kleinhäuser, Jurten oder ähnliche Konzepte.

Bisher ist in der Schweiz die juristische Grundlage für diese Wohnkonzepte unklar, weshalb man sich mit solch einer Wohnform immer noch in einem legalen Graubereich bewegt. Zahlreiche erfolgreiche Beispiele in der Schweiz zeigen, dass man auch heute schon in einer Kleinwohnform leben kann und sich immer wieder individuelle Lösungen finden lassen. Tatsache ist aber, dass gegenüber diesen Wohnkonzepten nach wie vor Vorurteile bestehen und die zuständigen Behörden zum Teil überfordert sind und mit Ablehnung reagieren, wenn es um individuelle Bewilligungen geht.

Diese Unsicherheit möchten wir überwinden und Kleinwohnformen in die Mitte der Gesellschaft bringen. Wir wollen keine individuellen Lösungen mehr, die unnötig Zeit und Nerven kosten – wir wollen eine einfache und einheitliche Bewilligungspraxis für Kleinwohnformen und sind überzeugt, dass diese Wohnformen in der Schweiz Platz haben und den Nerv der Zeit treffen. Wir sind viele und zusammen können wir diese Ziele erreichen! Dafür ist der Verein da.

Der Verein wurde von einer Gruppe motivierter Menschen ins Leben gerufen, die die rechtliche Unsicherheit nicht länger akzeptieren wollen. Wir halten ein starkes Netzwerk von interessierten und involvierten Menschen für den besten Weg, Kleinwohnformen als anerkannte Wohnformen zu etablieren und v.a. juristisch zu verankern.