NZZ: „Mehr Guerillia-Architektur!“

In NZZ Bellevue, dem Lifestyle-Portal der Neuen Zürcher Zeitung, beschäftigt sich Autor David Streiff Corti mit dem Phänomen „Tiny House“. In einem Land mit 1.35 Millionen Einpersonenhaushalte gebe, brauche es Mut zu mehr „Guerillia-Architektur“, so sein Fazit. Diese habe nicht im Grünen, sondern in den Städten stattzufinden: „Hinterhöfe zustellen, temporäre Brachen nutzen, Gärten besetzen und Flächen, die für eine konventionelle Raumnutzung nicht ausreichen, ermitteln. Es gilt, jede Gesetzeslücke auszureizen.“ Zum Artikel